Uwe S. aus Hamburg, Sportmuffel
Ich, Sportmuffel, keine Zeit, keine Lust, es gibt heute Wichtigeres .....
- die Liste meiner Ausreden war lang, habe mich glücklicherweise zu einem „Probeschwingen“ auf dem Trimilin überreden lassen - und dann an einem Anfänger-Workshop teilgenommen. Das gemeinsame Training war eine große Hilfe und hat viel Spaß gemacht.
Seit dieser Zeit bin ich mit dem Trimilin „verheiratet“ und möchte nie mehr auf diese wirkungsvolle Sportdosis verzichten. Kein stupides Trainingsprogramme! Täglich schwinge ich auf eigenem Trimilin vor Fernseher oder Stereoanlage
– und mein innerer Schweinehund schwingt mit! Ich schlafe danach besser, meine Kondition hat sich in wenigen Wochen deutlich verbessert,
ich fühle mich fit.
Ich schwinge weiter und grüße alle „Trimiliner“,
Uwe S.





Frank S. (68), aus Wilhelmshaven
Als ich vor gut zwei Jahren nach einer Alternative für mein jahrzehntelanges Joggen suchte - ich bin heute 68 und hatte Probleme mit den Füßen - schlug mir meine Tochter vor, es doch mal mit dem Trimilin. zu versuchen. Diesem Vorschlag begegnete ich in sofern mit großer Skepsis, weil ich immer wieder mit einem Hexenschuß zu tun hatte und mir das Hüpfen auf diesem Sportgerät dafür eher nachteilig erschien. Heute bin ich ein total begeisterter Anhänger dieser Bewegungsart, die ich täglich zwanzig Minuten ausführe ... und meine Rückenprobleme sind verschwunden!! Dass diese Sportart tatsächlich zu einer guten Fitness führt, konnte ich unlängst nachweisen, als man mich zum Jogging überredete und ich problemlos 8 km bewältigte.





Impressum ©2007